Übung Zimmerbrand


Die Feuerwehr Garitz wurde am 24.03.2018 um 09:09 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in der Senioren-Wohngemeinschaft "Kissinger Sonne" alarmiert. Nach dem Eintreffen des LF 10/6 und des TLF 8/18 W wurde das Objekt erkundet und ein verrauchtes Zimmer im 1.OG festgestellt. Zudem befand sich auf der Rückseite des Gebäudes eine Person am Fenster, welche durch den verrauchten Raum nicht nach außen gelangen konnte. Während diese Person mittels Steckleiter gerettet wurde, übernahm der Angriffstrupp die Personensuche und Brandbekämpfung im verrauchten Zimmer. Nach kurzer Zeit war das "Feuer" gelöscht und zwei vermisste Personen gerettet. Schließlich wurde der Hochdrucklüfter in Stellung gebracht und das Zimmer belüftet. Nach rund 40 Minuten war alles erledigt und wir konnten mit dem Aufräumen beginnen. Zum Glück war der ganze Einsatz nur eine Übung und kein echter Brand. Die geretteten Personen waren Puppen und der "Rauch" entstand durch eine Nebelmaschine. Dennoch hat sich gezeigt, dass eine derartige Übung wichtig ist, um zum Beispiel das Gebäude näher kennenzulernen.