Weg der Alarmierung


Notruf 112:

Beim Wählen der 112 gelangt man direkt in die ILS Schweinfurt (integrierte Leitstelle). Dort werden alle wichtigen Daten über den Notfall erfragt und dokumentiert.

Wichtig hierbei sind die Fragen:

 

Wer meldet sich am Telefon?

Wo befinden Sie sich?

Was genau ist passiert?

Wie viele Personen sind betroffen?

Warten auf Rückfragen

 

 

Wenn die Feuerwehr benötigt wird, werden die zuständigen Einheiten von einem separaten Disponent alarmiert, während der Disponent mit dem Sie telefonieren weiter mit ihnen spricht.


Alarmierung:

Die Alarmierung der Rettungsmittel erfolgt über 5 Ton Schleifen im Analog-Funk. Jede Einheit besitzt ihren eigenen, eindeutigen 5 Ton. Wenn der Disponent die Feuerwehr Garitz alarmiert ertönt im Analog-Funk zweimal der 5 Ton der Feuerwehr Garitz. Dieser 5 Ton löst bei den Mitgliedern den analogen Funkmeldeempfänger aus. Nach dem 5 Ton folgt ein langer Ton einer bestimmten Frequenz. Die Sirene erkennt, genauso wie die Funkmeldeempfänger, den 5 Ton, aber ausgelöst wird sie erst durch den langen Ton nach dem 5 Ton. Nachdem die Sirene ausgelöst hat schaltet sich auch die gelbe Rundumleuchte am Feuerwehrhaus ein um die Autofahrer vor ausrückenden Feuerwehrfahrzeugen zu warnen. Gleichzeitig wird von einem zentralen Steuergerät ein Anruf an alle Feuerwehrangehörigen, deren Nummer im System hinterlegt ist, gestartet. Diese so genannte Handyalarmierung soll die Feuerwehrmänner, welche keinen Funkmeldeempfänger besitzen oder sich außerhalb der Reichweite der Sirene aufhalten, über den Einsatz informieren. 

Im Anschluss an die zwei 5 Ton Schleifen und den langen Ton informiert der Disponent mit einer Durchsage über die alamierten Einheiten, das Einsatzstichwort und den genauen Ort.

Alarmfax:

Um genauere Informationen über das Meldebild zu erhalten, bekommen die Zuständigen Einheiten ein Alarmfax auf welchem sich detaillierte Informationen befinden:

 

Name des Mitteilers

Straße

Haus-Nr.

Abschnitt (genauere Eingrenzung)

Ortsteil

Ort

Koordinaten (für Waldwege oder freie Flächen)

Schlagwort (kurzes Stichwort über das Meldebild)

Einsatzmittel (zusätzlich alarmierte Einheiten)

Bemerkung (Freitextfeld für weitere Informationen)

 

Mit diesen Informationen kann die Einsatzfahrt gestartet und der Gruppenführer kann der Mannschaft schon erste Anweisungen geben z.B. das Anlegen der Atemschutzgeräte während der Fahrt

Funkmeldeempfänger
Funkmeldeempfänger
E57 Sirene
E57 Sirene